Ständige Fortbildung schafft im Orden jenes kulturelle Niveau, das für einen guten Dienst im Reiche Gottes wichtig ist.
col1
col2

Neuigkeiten aus der Provinzbibliothek

Krippenmuseum des Kapuzinerklosters Innsbruck

Das Kapuzinerkloster Innsbruck beherbergt auch ein kleines Krippenmuseum. Das Museum kann bis zum 2. Februar 2024 nach Terminvereinbarung besucht werden.
Nähere Infos und Kontaktdaten ..

Das wohlerschlossene Archiv

Am 29. Jänner 2024 findet der Studientag Archive mit dem Thema "Das wohlerschlossene Archiv. Bewährte und neue Methoden der archivischen Erschließung" in Salzburg statt.
Ort: Domchorprobensaal, Kardinal-Schwarzenberg-Haus, Kapitelplatz 3, 5020 Salzburg.
Anmeldeschluss: 19. Jänner 2024.
Details zum Programm finden Sie hier ...
Programmfolder

Ein Tiroler Kripobeamter weltweit im Einsatz

Am 29. Februar 2024 wird Dr. Christoph Hundertpfund, von 2005 bis 2020 stellvertretender Leiter des Landeskriminalamts Tirol, im Refektorium des Kapuzinerklosters Innsbruck aus seiner 34-jährigen Dienstzeit als Chefermittler im Kriminaldienst und als Opfer-Identifizierungsspezialist erzählen. Das Interview führt der Tiroler Krimiautor Dietmar Wachter. Der Titel dieser Veranstaltung richtet sich nach dem gleichlautenden Buch, das 2022 im Berenkamp-Verlag erschienen ist. Unter anderem werden wir anhand von spektakulären Mordfällen erfahren, wie professionelle Kriminalisten wirklich ermitteln.
Ort: Refektorium, Kapuzinerkloster Innsbruck, Kaiserjägerstraße 6, 6020 Innsbruck.
Datum: Donnerstag, 29. Februar 2024, 19 Uhr, Einlass: 20 Minuten vor Beginn der Veranstaltung.
Eintritt: Freiwillige Spende, Anmeldung wäre toll, ist aber nicht Pflicht (macht dem Bibliothekar die Bestuhlung leichter): Manfred Massani, 0043(0)51258491427.

Führung "Glanz des Goldes" am 15. März 2024

Diese Geschichtenführung von Christian Kayed führt zu Königen, Heiligen und Göttinnen, lässt erhellende Hintergründe und funkelnde Geschichten goldene Schindeln, goldene Äpfel und andere Kunstwerke leuchten und endet in der Provinzbibliothek der Kapuziner. Ein Blick aus der Tür in den Prunkerker des Goldenen Dachls ist natürlich eingeschlossen.
Den Termin und Details zur Veranstaltung finden Sie hier ...

"Klostersammlungen - Last oder Chance?" - Vernetzungstreffen Kulturgüter

Datum: 18. März 2024
Ort: Augustiner Chorherrenstift Klosterneuburg, Stiftsplatz 1, 3400 Klosterneuburg.
Details zum Programm finden Sie hier ...

Jahrestagung der Ordensarchive

Datum: 08. - 10. April 2024.
Ort: Schloss Fürstenried, München, Forst-Kasten-Allee 103, 81475 München.
Details zum Programm finden Sie hier ...

Seminar und öffentliche Lesung des Tiroler Mundartkreises

Der Tiroler Mundartkreis ist eine Vereinigung von Mundartfreunden und Mundartschaffenden aus Nord-, Ost- und Südtirol und Teil des Vereines für Heimatschutz und Heimatpflege. Im Rahmen dieses Fortbildungstages für Dichterinnen und Dichtern aus Nord-, Ost- und Südtirol wird es am Abend auch einen öffentlichen Mundartdichtervortrag mit Musikbegleitung im Refektorium des Klosters geben, zu dem alle Interessierten herzlich eingeladen sind.
Ort: Refektorium, Kapuzinerkloster Innsbruck, Kaiserjägerstraße 6, 6020 Innsbruck.
Datum: Freitag, 12. April 2024, 16:30 Uhr, Einlass: 20 Minuten vor Beginn der Veranstaltung.
Eintritt: Freiwillige Spende, Anmeldung wäre toll, ist aber nicht Pflicht (macht dem Bibliothekar die Bestuhlung leichter): Manfred Massani, 0043(0)51258491427.

Liturgische Textilien

Das Thema "Liturgische Textilien" steht heuer am Praxistag Sakristei.
Datum: 22. April 2024
Ort
: Benediktinerinnen v.U.H.M., Kirchenplatz 2, 4652 Steinerkirchen.
Details zum Programm finden Sie hier ...

Resonanz. Raum. Spiritualität.

Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Kulturvermittlung
Datum: 06.05.2024
Ort
: Elisabethinen Linz, Fadingerstraße 1, 4020 Linz.
Details zum Programm finden Sie hier ...

"Friedensklänge" mit  Sigrid Massenbauer und Salomon Ellia (Harfe und Gesang)

Das Ensemble „Shushan ha Shalom“ (hebräisch = „Rose des Friedens“) ist die Geschichte einer Freundschaft, gewoben aus den Saiten der Harfen und den Stimmen der Musiker. Nach einigen Jahren gemeinsamen Musizierens entstand ein reiches Repertoire in vielen Sprachen (Jiddisch, Französisch, Jüdisch-Spanisch, Englisch, Deutsch, Lateinisch, …), das die Verbindung unserer beiden Welten widerspiegelt. Unsere Lieder berühren das Herz und die Seele und lassen das innere Licht jedes Einzelnen leuchten, um so zu Frieden beizutragen.
Zeit: Freitag, 17. Mai, 19.30 Uhr (Einlass ab 19 Uhr)
Ort: Kapuzinerkirche Innsbruck, Kaiserjägerstraße 6, 6020 Innsbruck.
Dauer: rund 1 Stunde
Wegen des beschränkten Platzes ist für diese Veranstaltung eine Anmeldung erforderlich und ausschließlich bei Christian Kayed möglich: christian.kayed@storyguide.at

Lange Nacht der Kirchen "Dem Sinn des Lebens nachspüren"

Die franziskanischen Ordensgemeinschaften feiern 2024 800-Jahre Stigmatisation des heiligen Franz von Assisi auf La Verna. Diese Vision des Franziskus führt ihn nach Sinnzweifeln in eine neue Tiefe und Weite. Er dichtet den Sonnengesang, der die ganze Schöpfung als Ort Gottes und Haus des Lebens besingt. Diese Suche nach Sinn im Leben wollen wir in der Kapuzinerkirche aufgreifen. Multimedial aufbereitet hören wir verschiedene Statements zu existentiellen Fragen, ehe wir selbst in Stille nach Antworten für uns suchen können. Die Veranstaltung wird musikalisch umrahmt. Den Abschluss bildet um 21:00 ein gemeinsames Abendlob, dessen Abschluss der Sonnengesang des heiligen Franz von Assisi bildet.
Ort: Kapuzinerkirche Innsbruck von 19:00 bis 21:00 (ein Kommen und Gehen ist jederzeit möglich).

Liturgische Bücher – Bestimmung, Umgang, Aussonderung

Die Jahrestagung der kirchlichen Bibliotheken, die vom 03.-05. Juni 2023 in Wien stattfinden wird, legt den Fokus auf den Umgang mit liturgischen Büchern in kirchlichen Bibliotheken. Diese Tagung wird von AKThB, der VÖB Kommission Theologische Spezialbibliotheken und der ARGE Ordensbibliotheken gemeinsam ausgerichtet.
Ort: Benediktinerinnen der Anbetung, Liebhartstalstraße 52, 1160 Wien.
Details zum Programm finden Sie hier ...

„Tatort Vorarlberg“ - Lesung mit Norbert Schwendinger

Im Ruhestand widmet sich Norbert Schwendinger dem Cabrio-Fahren, gilt als ausgesprochener IT-Freak, betätigt sich als Heimwerker oder knackt gerne knifflige Logik- Rätsel. Seinen ehemals ausgeübten Beruf als Polizist hat der Dornbirner von der Pike auf gelernt: zuerst als Sachbearbeiter auf dem Polizeiposten, danach in der Abteilung Raub und Diebstahl und im Jahr 2008 schließlich als Leiter und Chefinspektor des Morddezernates Bregenz. In seiner Zeit als Chefermittler hat Norbert Schwendinger mit seinem Team eine Vielzahl an Kriminalfällen, davon rund 90 Tötungsdelikte, bearbeitet und dabei eine Aufklärungsquote von nahezu 100% erfüllt. Von Amokdrohungen, über Entführungen, Geiselnahmen bis hin zu knapp 90 Mordversuchen und Morden war alles dabei! An diesem Abend im Kapuzinerkloster wird Norbert Schwendinger ausgewählte Kriminalfälle Revue passieren lassen, deren Vorgeschichte sowie die Ermittlungsarbeit beschreiben und uns einen Blick hinter die Kulissen der Polizeiarbeit geben. Und wer dann noch nicht genug hat: es gibt von ihm auch ein drei Bände umfassendes Werk mit dem Titel „Tatort Vorarlberg“, das man im Anschluss signiert beim Autor erwerben kann. Der Abend wird musikalisch umrahmt.
Datum: Dienstag, 18. Juni 2024, 19.00 Uhr, Einlass ab 18:40 Uhr.
Ort: Refektorium des Kapuzinerklosters Innsbruck, Kaiserjägerstraße 6, 6020 Innsbruck. Dauer: rund 2 Stunde.
Eintritt: Freiwillige Spende.
Anmeldung wäre toll, ist aber nicht Pflicht (macht dem Bibliothekar die Bestuhlung leichter): Manfred Massani, 0043(0)51258491427.

Die Wunder der Welt - mit Marco Polo unterwegs im Kapuzinerkloster

Erzählung und Musik. Mit Christian Kayed (Erzähler), Michael Schick und Niki Fliri (Flöten, Darbuka, Launedda, Oud, Gämshorn, Dudelsack u. v. m.).
Termin: wird demnächst bekanntgegeben
Details zur Veranstaltung gibt es demnächst hier ...

Zum Anfang